Montag, 2. Juli 2012

Wunschkozert - Shetlander satt

Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame, die der Meinung ist, dass im Blog viel zu wenig von den Shetlandern zu sehen ist, hier also ein Shetland Special. Auf den Bildern sind überwiegend die diesjährigen Lämmer zu sehen, sie sind alle knapp drei Monate alt.

Joey, das Verkaufsböckchen

Noch einmal Joey

Trixie, seine Zwillingsschwester. Sie bleibt bei uns,
da ihre Mutter Pearl vor einigen Wochen leider
plötzlich verendet ist. Völlig ohne Vorwarnung lag sie abends
tot auf der Weide, nachdem sie mittags noch
 in Ordnung war..
Judy bleibt natürlich auch. Sie hat eine so schöne Farbe.

Josie mit ihren Lämmern Judy und Jamie. Jamie bleibt als Deckbock,
er vererbt  hoffentlich seine Farbe, bzw. gerade zusammen mit den braunen
Shetlanddamen gibt es hoffentlich schöne farbige Lämmer.

Shetlandschafe haben immer kurze Schwänze. Judy und Jamie

Judy

Das ist Monty. Monty ist ein liebenswerter Frechdachs und Kampfschmuser.
Er wird als Wollhammel bleiben. Er ist zwar ein prächtiger Bock, aber einen
schwarzen Deckbock brauche ich nicht.

Monty
Monty in voller Größe
                                                                                   
Tiffy, Montys Zwillingsschwester. Ihre Mutter hat sie aufgrund
unglücklicher Umstände am zweiten Tag nicht mehr angenommen
und Tiffy wurde Flaschenlamm. Sie ist total auf mich fixiert.
Sie muss natürlich bleiben...

Shetlandschafe sind quirlige kleine Schafe. Meine Truppe ist obendrein sehr kommunikativ und begrüßt mich mit lautem Geblöke, wenn ich morgens auf die Koppel komme. Aus diesem Grund kann ich am Wochenende leider nie in aller Frühe zu den Tieren gehen, ich gönne meinen Nachbarn den Schlaf.

Shetlander gibt es in vielen schönen Farben und mit interessanten Abzeichen. Leider habe ich in diesem Jahr überwiegend schwarze Lämmer, da sich der dunkelbraune Jimmy offensichtlich durchschlagend vererbt hat. Im Herbst werde ich den weißen Johnny einsetzen. Hoffentlich habe ich dann nicht nur weiße Lämmer. Eventuell darf Jamie auch schon zwei Auen decken.

Die Wolle der Shetlander ist sehr weich mit viel Crimp. Ich kann stundenlang in der weichen Wolle herumwuscheln. Ich kenne mich noch nicht genug aus, um beurteilen zu können, ob die Wolle single oder double coated ist. Ich finde sie allerdings sehr gleichmäßig weich und kann keinen Unterschied zwischen Unterwolle und Deckhaar feststellen.

Im Umgang sind die Shetlander jedenfalls sehr problemlos. Die Lämmer waren nach der Geburt sofort fit, die Mütter hatten gut Milch und kümmerten sich. Bis auf Marcy um Tiffy, aber das war nicht ihre Schuld. Tiffy hatte sich in der ersten Nacht hinter dem Heukorb in einer Lücke zwischen zwei Holzplatten verkeilt - Shetlandlämmer sind verflixt klein. Am nächsten Morgen wollte Marcy sie dann nicht mehr annehmen.

Die Shetlander haben sehr gute Klauen.